Der Dienstleistungsscheck

Der Dienstleistungsscheck

Mit dem Dienstleistungsscheck könnt ihr die Kinderbetreuungstätigkeit ganz einfach legalisieren – hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

WAS:

  • Zahlungsmittel für haushaltstypische Arbeiten in privaten Haushalten, so wie z.B. Kinderbetreuung

WER:

  • Österreichische Staatsbürger_innen
  • EU-Staatsbürger_innen (außer Kroat_innen ohne Freizügigkeitsbestätigung)
  • Staatsbürger_innen von Liechtenstein, Norwegen, Island, Schweiz
  • Personen mit Nachweisen über den Arbeitsmarktzugang

WARUM:

  • Unfallversicherung ab dem ersten Arbeitstag
  • Möglichkeit zu einer freiwilligen Kranken- und Pensionsversicherung

WIE LANGE:

  • kurze befristete Dienstverhältnisse (max. 1 Monat)
  • kann wiederholt abgeschlossen werden

WIE VIEL:

  • verschiedene Stückelungen (z.B. 5 €, 10 €)
  • Wert zu 2% aufgeschlagen für Unfallversicherung und Verwaltungskosten (z.B. kostet ein Dienstleistungsscheck im Wert von 5 € den_die Arbeitgeber_in 5,10 €; einer im Wert von 10 € kostet 10,20 €)
  • Wert ist nicht gleich Lohn – Lohn ist unabhängig davon zu vereinbaren
  • pro Monat nicht über die Geringfügigkeitsgrenze (2016: 415,72€)

WO:


Weiter empfehlen:


Infos

Weitere Infos

Mehr Infos findest du auf der Website der VEAB (Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau)

Website der VEAB